Marlies Hübner: Gewalt gegen Menschen mit Behinderung: Nur ein Misstand?

„Das wird man ja wohl noch sagen dürfen“ prangert Marlies Hübner in ihrem Blogeintrag an. Sie zielt dabeiauf die vielen Witze, Verleumdungen und auch den Ausgrenzungen die einem Menschen mit Behinderung wiederfahren.

Aber wenn man „das“ noch sagen darf, was verschweigt man dann? Das was in das eigene Bild nicht passt. Oder es wird verzerrt, so das zwischen den Zeilen steht, es waren ja nur Behinderte. Marlies Hübner beschreibt die alltägliche Überforderung der Betreuer und die damit folgende Täter-Opfer-Umkehr.

Gewalt gegen behinderte Menschen – Unsichtbar, verschwiegen und toleriert?


Marlies Hübner: Gewalt gegen Menschen mit Behinderung: Nur ein Misstand?


 

Sarinijha: Selektiver Mutismus – Kommunikation im Farbraster

Sarinijha schreibt in diesem Blog über ihre eigenen Schwierigkeiten mit der Kommunikation. Sie verzichtet auf genue Beschreibungen von Definitionen und geht direkt auf ihre eigene Position ein, die ohne weiteres auch auf andere Menschen übertragbar ist.
„Die Leute mit denen du sprechen kannst; wählst du diese Menschen bewusst oder unbewusst aus?“
Sie versucht diese Frage zu beantworten, doch fällt es ihr schwer und sie erklärt sich somit an einem einleuchtendem Farbschema.
Doch niemand ist mit einer einzelnen Diagnose alleine, und so verknüpft Sarinhja ihren Mutismus mit ihrem Autismus und den dadurch entstehenden weiteren Herausforderungen im Alltag. Sie stellt fest, ihr Autismus beeinflusst ihren Mutismus.
„Für mich persönlich fühlt es sich einfach richtig und ’normal‘ an zu schweigen, während Reden immer eine Überwindung ist.“


Sarinijha: Selektiver Mutismus – Kommunikation im Farbraster


 

Sabine Kiefner: Das kenne ich auch – Autismus verharmlost

Sabine Kiefner schreibt in diesem nun schon älteren und doch noch immer aktuellen Beitrag über das allseits gehörte „auch“.
Auch? Wenn Autisten über ihre Probleme oder Autismus berichten, dann ist dieses Auch zu hören: kenne ich auch, bei mir auch, auch ich das empfinde ich so.

Ist das eine Abwertung? Solidarität? Oder Taktlosigkeit?

Sabine Kiefner vergleicht dies mit einem Blinden, der sein Alttag beschreibt. Was wird dieser zu hören bekommen? Sie beschreibt die ständigen Verharmlosungen unserer Mitmenschen und wie Vorurteile entstehen.

Das kenne ich auch – Autismus verharmlost: Eine schöne Doppeldeutigkeit.

Sabine Kiefer: Das kenne ich auch – Autismus verharmlost